KEM Runde 5: Die Buchholzsumme entschied

In der fünften und letzte Runde der Kreiseinzelmeisterschaft Stuttgart Mitte sahen nahezu alle Bretter einen Sieger – darunter auch die drei, an denen die Titelvergabe entschieden wurde. Und die fiel dieses Jahr äußerst knapp aus: Das glücklichere Ende hatte der langjährige Teilnehmer Ingo Wenninger (1786) für sich, der sich im Feuerbacher Vereinsduell durchsetzen konnte und auf vier Punkte kam. Bei Punkt- und Buchholz-Gleichheit gab seine um drei Punkte bessere Buchholzsumme den Ausschlag gegenüber Wilfried Pfeifer (1897) von der TSF Ditzingen. Auf Rang drei schloss der ebenfalls punktgleiche Viacheslav Khasdan (1929) ab, der zwar das Botnanger Vereinsduell gewann, aber auf einen geringeren Buchholzwert kam.

Neben den drei Medaillenträgern qualifizierten sich Uwe Schiestl(2008) von den Stuttgarter Schachfreunden und Gerhard Schuster (1981) vom SC Feuerbach für die Bezirkseinzelmeisterschaften Anfang 2020 in Sillenbuch. Der Botnanger Stephan Schreiber (1708) sowie Klaus Bornschein (1783) von Zentrumsbauer Stuttgart sind als Vorqualifikanten der letzten Auflage ebenfalls startberechtigt.

Gerhard Schuster (3) Ingo Wenninger (3) 0:1
Stephan Schreiber (3) Viacheslav Khasdan (3) 0:1
Wilfried Pfeifer (3) Philippe Leick (2½) 1:0
Harald Ellinger (2½) Uwe Schiestl (2½) 0:1
Klaus Bornschein (1½) Michael Meier (2) 0:1
Michael Rudhart (2) Tobias Zimmermann (1½) 0:1
Jörg Schmedemann (1½) Martin Koch (1½) 0:1
Anton Drianis (1) Rudolf Herbst (1) ½:½
Michael Brosig (1) Roswitha Kappler (1) 1:0
Karin Herbst (½) spielfrei +:-

Endstand der Kreiseinzelmeisterschaft Stuttgart-Mitte 2019

1 Kommentar


  1. Ingo, ganz herzlichen Glückwunsch zu diesem schönen Erfolg!

Kommentarfunktion geschlossen.