SC Schachmatt Botnang

non-established since 1983
Startseite

Viererpokal: Nachträglicher k. o. am grünen Tisch

11.01.2020

Schachmatt Botnang scheidet aus dem Bezirkspokal Stuttgart aus: Der zuständige Turnierleiter hat dem von Zentrumsbauer Stuttgart angestrengten Protest wegen zu lauter Musik in den angrenzenden Räumen stattgegeben und den Botnangern nachträglich einen halben Punkt abgezogen. Die Partie endet damit 2:2 und die Zentrumsbauern ziehen ohne ein wirklich gewonnenes Brett aufgrund der Berliner Wertung ins Halbfinale ein.

Das Urteil, das nur bei schweren Verstößen in Frage kommt, fällt aus Botnanger Sicht zwar zu hart aus. Dennoch hat sich der Verein dazu entschlossen, den durchaus möglichen Gang zum  Bezirksschiedsgericht nicht anzutretenen, da der entstehende Aufwand die Wertigkeit des Wettbewerbs übersteigt.

2. Runde Viererpokal Stuttgart

Viererpokal: Schachmatt macht sich das Leben schwer

14.12.2019

Um ein Haar wäre die zweite Runde des Bezirkspokals Stuttgart für Schachmatt Botnang zum Lehrstück dafür geworden, wie man sich gegen einen drei Klassen tiefer angesiedelten Gegner selbst ein Bein stellt: Zuerst wird im Vorfeld unzulänglich kommuniziert und ein Brett kampflos abgeschenkt. Dann gibt man eine Partie trotz einer DWZ-Überlegenheit von über 300 Punkten nach acht Zügen Remis – weshalb die zwei restlichen Partien gewonnen weren müssen. Weshalb Frank Engelhardt seine Gegnerin zäh malträtieren musste, um eine hausgemachte Blamage abzuwenden…

Schachmatt Botnang
Zentrumsbauer Stuttgart
2½:1½
1 Kunz (1905) R. Herbst (1570) ½:½
2 Zimmermann (1664) Bornschein (1753) -:+
3 Engelhardt (1747) K. Herbst (1488) 1:0
4 Muratovic (1807) Götz (923) 1:0

2. Runde Viererpokal Stuttgart

Viererpokal: Schachmatt macht sich das Leben schwer

14.12.2019

Um ein Haar wäre die zweite Runde des Bezirkspokals Stuttgart für Schachmatt Botnang zum Lehrstück dafür geworden, wie man sich gegen einen drei Klassen tiefer angesiedelten Gegner selbst ein Bein stellt: Zuerst wird im Vorfeld unzulänglich kommuniziert und ein Brett kampflos abgeschenkt. Dann gibt man eine Partie trotz einer DWZ-Überlegenheit von über 300 Punkten nach acht Zügen Remis – weshalb die zwei restlichen Partien gewonnen weren müssen. Weshalb Frank Engelhardt seine Gegnerin zäh malträtieren musste, um eine hausgemachte Blamage abzuwenden…

Schachmatt Botnang
Zentrumsbauer Stuttgart
2½:1½
1 Kunz (1905) R. Herbst (1570) ½:½
2 Zimmermann (1664) Bornschein (1753) -:+
3 Engelhardt (1747) K. Herbst (1488) 1:0
4 Muratovic (1807) Götz (923) 1:0

2. Runde Viererpokal Stuttgart

Viererpokal: Schachmatt unterliegt im Finale

30.03.2019

Im Finale des Bezirkspokals Stuttgart-Mitte hingen die Trauben etwas zu hoch für Schachmatt Botnang: Bei den aktuell in der parallelen Bezirksliga beheimateten alten Bekannten vom SC Leinfelden setzte es eine deutliche Niederlage. Lediglich Walter Kunz gelang es, dem starken Leinfeldener Spitzenbrett Paroli zu bieten. Als Vize-Pokalsieger ist Schachmatt aber dennoch für den Viererpokl auf württembergischer Ebene qualifiziert.

Schachmatt Botnang
SC Leinfelden
½:3½
1 Kunz (1879) Kottke (2128) ½:½
2 Muratovic (1788) Gehringer (1935) 0:1
3 Schreiber (1696) Brettschneider (1881) 0:1
4 Böhne (1584) Müller-Henneberg (1661) 0:1

3. Runde Viererpokal Stuttgart

Viererpokal: Schachmatt steht im Finale

03.03.2019

Durch einen überraschenden Halbfinalsieg gegen den TSV Schönaich zieht Schachmatt Botnang ins Endspiel des Viererpokals auf Bezirksebene ein: Obwohl der Gegner an den ersten drei Bettern deutlich stärker geratet war, hatte Schachmatt knapp das bessere Ende für sich. Im Finale trifft man auf den SC Leinfelden, die Qualifiktion für die württembergische Ebene ist aber bereits unter Dach und Fach.

Schachmatt Botnang
TSV Schönaich
2½:1½
1 Koch (1989) Lorscheid (2202) 0:1
2 Kunz (1879) Schnadt (2057) ½:½
3 Braak (1863) Steinhart (1964) 1:0
4 Zimmermann (1776) Habinski (1307) 1:0

2. Runde Viererpokal Stuttgart