SC Schachmatt Botnang

non-established since 1983
Startseite

Schachmatt I mit schlechten Voraussetzungen

18.09.2016

Gleich am ersten Spieltag trafen in der Bezirksliga Stuttgart mit Vorjahres-Vize Schachmatt Botnang I und Landesligaabsteiger TSF Ditzingen zwei Meisterschaftskandidaten aufeinander. Leider fand die Begegnung aus Botnanger Sicht unter denkbar ungünstigen Voraussetzungen statt: vom eigentlich fest eingeplanten Personal fielen gleich drei Mann aus. Während die Nachrücker aus der Zweiten ihre Sache gut machten und remisierten, schmerzten vor allem die Niederlagen an den Brettern zwei und drei.

Schachmatt Botnang I TSF Ditzingen I
3:5
1 Pflaum (1986) Notter (1993) ½:½
2 Löffler (1972) Pfeifer (1892) 0:1
3 Kunz (1953) Nowitzki (1884) 0:1
4 Nusser (1833) Bitzel (1844) 1:0
5 Zimmermann (1765) Voigt (1860) 0:1
6 Fontanarosa (1713) Kaag (1772) ½:½
7 Engelhardt (1778) Schuh (1805) ½:½
8 Schreiber (1627) Schmid (1773) ½:½

1. Runde Bezirksliga Stuttgart

Schachmatt II ohne echte Chance

18.09.2016

Ein Gegner in Bestaufstellung, selbst zwei Spieler an die Erste abgegeben und dann fällt auch noch der Mannschaftsführer kurzfristig aus – das war für Schachmatt Botnang II am ersten Spieltag der Bezirksliga Stuttgart einfach nicht zu stemmen. Folgerichtig hatte man gegen die erfahrenen Sillenbucher wenig zu bestellen. Dennoch erzielte man Achtungserfolge: Muratovic, Bischoff und Ginschel hielten gegen deutlich besse geratete Spieler Remis und Ilya Böhne wies gar einen fast 300 Punkte stärkeren Spieler in die Schranken.

Schachmatt Botnang II SC Sillenbuch I
2½:5½
1 Muratovic (1792) Küchle (1990) ½:½
2 Böhne (1717) Lüttge (1995) 1:0
3 Podbicanin (1676) Motzer (1849) 0:1
4 Jerratsch (1667) Behlau-Moritz (1918) -:+
5 Dick (1392) Strauss (1678) o:1
6 Ginschel (1664) Lau (1801) ½:½
7 Kästle (1406) Jäger (1779) 0:1
8 Bischoff (1350) Kuhnke (1606) ½:½

1. Runde Bezirksliga Stuttgart

Schachmatt III und IV trennen sich Unentschieden

18.09.2016

Das Bruderduell am ersten Spieltag der A-Klasse Stuttgart-Mitte zwischen Schachmatt Botnang III und IV war von Personalsorgen geprägt: Da beide Teams Spieler nach oben abgeben mussten, blieb jeweils ein Brett frei. Alle restlichen Partien endeten Remis, sodass am Ende eine Punkteteilung stand.

Schachmatt Botnang III Schachmatt Botnang IV
3:3
1 Horvatic (1790) König (1514) -:+
2 Kösler (1619) Raetz (1133) +:-
3 Stütz (1457) Widmann (1170) ½:½
4 Mladenovic (1451) Bazinski (1132) ½:½
5 Milarch (1169) Herrmann (1242) ½:½
6 Spatafora (1211) Mirsch (952) ½:½

1. Spieltag A-Klasse Stuttgart-Mitte

WEM 2016: Alle Botnanger im Soll

08.09.2016

Vier Schachmatter nahmen dieses Jahr an der Württembergischen Einzelmeisterschaft in Vaihingen/Rohr teil – und alle lieferten ordentliche Ergebnisse ab. Im Meisterturnier kam Martin Koch (2057) in neun Runden auf 4 Punkte und Platz 22. Schade, dass in den letzten Partien nicht noch ein halber Zähler mehr heraussprang, dann hätte es für Platz 16 und den Klassenerhalt gereicht. Ebenfalls im Meisterturnier kam Stefan Pflaum (1986), der familär bedingt nur sechs Runden spielen konnte, auf 2,5 Punkte und Platz 26. Ein prima Wert, musste Pflaum doch durchweg gegen höher geratete Spieler antreten.

Nahezu im Gleichschritt marschierten Frank Engelhardt (1778) und Tobias Zimmermann (1765) durchs Kandidatenturnier. Am Ende stand für beide eine solide Ausbeute von 50 Prozent sowie die Plätze 19 und 24. Für den Klassenerhalt wiesen beide Botnanger leider eine zu schwache Zweitwertung auf.

Schachverband Württemberg: WEM 2016

Magere Ausbeute in Leonberg

29.08.2016

Mit den Plätzen 30 und 34 kehrten Frank Engelhardt (1778) und Mathias Bischoff (1350) vom 2. LeoChess-Open, dem Schnellschachturnier des SV Leonberg, zurück. Während Engelhardt in sieben Runden gegen überwiegend schwächer oder ungeratete Spieler auf drei Punkte kam, langte es für Bischoff, der allerdings deutlich stärkere Gegner zugelost bekam, zu nur zwei Siegen. Beide Botnager Starter blieben unter ihren Möglichkeiten.

Endstand 2. LeoChess-Open 2016

Parlez-vous échecs?

01.08.2016

Fahrradfahren tut offensichtlich gut: Der aktuell auf zwei Rädern durch Frankreich tourende Stefan Pflaum (1959) hat im Juli im Nachbarland zwei Turniere bestritten und dabei knapp 30 DWZ-Punkte eingehamstert. Beim 2. Open des Vins du Médec à Hourtin holte der Botnanger 5 Punkte aus 9 Runden und belegte Platz 8. Beim 3. Open International des Sables d’Olonne gönnte er sich zwei Freirunden, weshalb seine 4½ Punkte aus 7 Partien nur Platz 68 zur Folge hatten.

2. Open des Vins du Médec à Hourtin

3. Open International des Sables d’Olonne

Hauptversammlung 2016: Satzung überarbeitet

30.07.2016

Die Jahreshauptversammlung des SC Schachmatt Botnang hat gestern ihren Vorstand im Amt bestätigt. Wärend sich die Finanzen auf dem üblichen Niveau bewegen, steht dem Verein sportlich eine schwierige Saison ins Haus: Da jeweils zwei Mannschaften in der gleichen Liga spielen gibt es zwar mehr Doppelheimspiele, allerdings spitzt sich die Situation mit den Ersatzleuten zu. Die vom Verband angetragene Württembergische Schnellschachmeisterschaft 2017 wäre man grundsätzlich bereit auszutragen, allerdings nur, wenn die Turnierorganisation nicht an Schachmatt hängen bleibt.

Rege diskutiuert wurden die teils unumgänglichen Satzungsänderungen. Hier steht nun eine konsensfähige Neufassung, die nach einer letzten Prüfung ins Vereinsregister eingetragen werden soll.

Fünf aus neun für Engelhardt

27.07.2016

Mit fünf Siegen aus neun Partien belegte Frank Engelhardt (1778) beim 2. Schnellschach-Open der SGem Vaihingen/Rohr einen ordentlichen 16. Platz. Dabei landete der Botnanger im Endklassement sogar einen Platz vor einem FIDE-Meister.

Endstand 2. Schnellschach-Open Vaihingen/Rohr

Nachruf: Manfred Gann († 7.7.2016)

21.07.2016

Der langjährige Schachmatter Manfred Gann ist am 7. Juli an den Folgen eines Herzinfarkts verstorben. Dabei wähnte man ihn nach einem längeren Krankenhausaufenthalt eigentlich auf dem Wege der Besserung – es sah also so aus, als ob’s „gwonna gwäh“ wär…

Der 1940 in Stuttgart geborene Gann kam in den Neunzigern von Schmiden/Cannstatt zu Schachmatt und war seitdem eine feste Größe im Verein, anfangs in der ersten, zuletzt in der zweiten Mannschaft. Schachmatt trauert um ein treues Mitglied, das über viele Jahre hinweg konstant für den Verein am Brett saß, auch wenn dies in der letzten Saison gesundheitlich bedingt nicht möglich war.

Die KEM startet im Oktober

19.07.2016

Am 8. Oktober beginnt die Kreiseinzelmeisterschaft Stuttgart-Mitte, letzter Spieltermin ist der 3. Dezember. Neuer Turnierleiter ist Patrick Schranz vom SC Feuerbach, Gastgeber bleibt jedoch Schachmatt Botnang. Gespielt wird an fünf Samstagen jeweils ab 14 Uhr, entweder im großen Saal im Bürgerhaus Botnang oder im Musiksaal im ersten Stock. Voranmeldungen sind gerne gesehen!

Turnierseite der KEM 2016